Apfelpfannkuchen aus dem Ofen

Im Grunde ist das Rezept nur wenig anders als der Ofenpfannkuchen, den ich bereits hier auf dem Blog habe. Dennoch mache ich inzwischen immer dieses, schlicht weil ich es mit dem Schneebesen in der Nixe anrühren kann. Zum Schluss noch Äpfel drauf, Puderzucker, Zimt, vielleicht etwas Honig – perfekt.

Mit einer Kugel Eis ist das übrigens auch ein tolles, unkompliziertes Dessert.

Als Variation habe ich noch die Zutaten für einen Teig mit gemahlenen Mandeln zugefügt. Ich kann mich nicht entscheiden, welchen ich leckerer finde, also überlasse ich diese Entscheidung dir.

Zutaten Teig

  • 600 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Variation mit Mandeln

  • 600 ml Milch
  • 200 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 Eier
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Belag

  • 1 Apfel
  • Puderzucker
  • evtl. Zimt
  • evtl. Honig
  • evtl. Vanilleeis

Zubereitung

Heize den Ofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vor. Vermische alle Zutaten in der Nixe und gib die Masse auf den gefetteten Stein (großer Ofenzauberer oder White Lady). Auch bei guter Patina sollte der Stein hier immer leicht gefettet werden.

Hoble den Apfel in feine Scheiben. Tipp: Ich benutze dazu den Tausendschön. Damit kann ich wunderbar dünne Scheiben direkt über den Pfannkuchen hobeln.

Backe den Pfannkuchen für 20-25 Minuten, dann nimm ihn heraus und bestreue ihn mit Puderzucker.

Hier findest du das Rezept zum Herunterladen

MandyHeskamp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Zurück nach oben