Kartoffelkrüstchen

Kartoffelbrote und -brötchen sind so saftig und lecker, dass ich mir schon lange vorgenommen habe, an einem Rezept zu tüfteln. Dieses hier ist das Ergebnis aus mehreren Backversuchen und schmeckt schon mal sehr, sehr lecker. Wichtig ist, dass du die Kartoffeln gut abkühlen lässt, bevor du sie im Teig verarbeitest. Es eignen sich auch gut Kartoffeln vom Vortag.

Wie immer kannst du die Zutaten halbieren und ein kleines Brot im kleinen Zaubermeister, der Lily, oder im runden Zaubermeister backen.

Der Teig kann geviertelt in der Minikastenform gebacken werden. Dann bitte in der Form noch einmal 10 Minuten gehen lassen und nur 30 Min. backen!

  • 275 g gekochte, komplett abgekühlte Kartoffeln
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 300 g Roggenmehl 970 oder 1050
  • 300 g Weizenmehl 550
  • 2 TL Sauerteigpulver
  • 15-20 g Hefe
  • 2 TL Salz
  • etwas Zucker 

Die Kartoffeln stampfen oder im TM 20 Sek. Stufe 5 zerkleinern. Die restlichen Zutaten zugeben und alles zu einem Teig verarbeiten. Etwa 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
Den Teig bemehlen und mehrmals falten, bis er schön glatt ist. Im Ofenmeister noch einmal mit etwas Mehl bestreuen und einschneiden. 
In den kalten Ofen stellen und bei 230°C Ober-/Unterhitze 50-55 Minuten backen.

Hier findest du das Rezept zum Download:

MandyHeskamp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Zurück nach oben